jpm

Recyceltes Silizium aus alten Solaranlagen

Bereits im Jahr 2001 untersuchte Firmengründer Jan-Philipp Mai zum ersten Mal verschiedene Möglichkeiten zur Gewinnung von Silizium. Im Jahr 2007 entstand hieraus das erste Patent zur Gewinnung von Silizium im Mikrowellenofen. So konnte erstmalig Silizium aus alten Solaranlagen wiederverwertbar gemacht werden. 2010 gründete er dann die JPM Silicon GmbH: Forschung, Entwicklung und Ausbau der Technologie werden seitdem in Braunschweig betrieben – mit mittlerweile über zehn Mitarbeitern.

Wie man auf so eine innovative Idee kommt, wie genau das Verfahren funktioniert und welche Pläne Mai für die Zukunft hat, erfuhren die FDP-Abgeordneten Almuth von Below-Neufeldt, Gabriela König und Christian Grascha bei ihrem Besuch. Ein spannender Termin bei einem spannenden Unternehmen, das sicher viel Potenzial besitzt, um weiter erfolgreich zu sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *