14142065_1149448861781171_4323422240720807897_n

Optische Fernerkundung in Göttingen

Neuen Durchblick und viele Einblicke bescherte Christian Grascha der Besuch beim Startup Abacus Laser in Göttingen. Das südniedersächsische Unternehmen entwickelt und berät seit 2014 im Bereich Laser und Optische Fernerkundung – unter anderem für namhafte Kunden wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Leibnitz-Institut für Troposphärenforschung. Grascha wurde ein vom Abacus-Team entwickeltes Laser-Modul vorgeführt, mit dem die Windgeschwindigkeit in bis zu ~4 km Distanz gemessen werden kann. Dieses LIDAR (LIght Detection And Ranging) wird nun zu einem kommerziellen Modul weiterentwickelt, welches ab Frühjahr 2017 verkauft werden soll.

Gleichzeitig arbeitet das Abacus-Team an einer neuen Lasertechnologie, mit der über weitaus größere Distanz Wind gemessen werden kann. Davon profitiert zum Beispiel die Atmosphärenforschung, die Flugsicherheit und die Energiewirtschaft: Die Netzeinspeisung durch Windkraft könnte so bereits im Voraus genauer eingeschätzt werden.

14068193_1149448871781170_6143137858645400772_n

Profitiert haben von der Gründer-Sommertour der FDP dabei schon jetzt beide Seiten: Christian Grascha konnte die neusten Trends bei Laserschutzbrillen in Augenschein nehmen und Abacus Laser – Gründer Christoph Bollig fädelte bereits neue Geschäftskontakte über dieses Blog ein.

Weitere Infos findet Ihr auf abacus-laser.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *